08_Wandfarbe-Grau_Content-links-1.jpg

Wandfarbe Grau: Einrichtungstrends mit der Trendfarbe

Der Klassiker an der Wand ist immer noch Weiß, aber die traditionelle Wandfarbe bekommt ordentlich Konkurrenz. Grau hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Farbton gemausert, der sich stilvoll und dezent beinah zu jedem Einrichtungsstil zeigt. Das hat, wie wir finden, mehrere gute Gründe. Grau ist wunderbar flexibel und bringt helle Möbel ideal zur Geltung. Mit dem Farbton lassen sich eine skandinavische Wohnlichkeit sowie Gemütlichkeit zaubern und dennoch wirken Grautöne immer zurückhaltend. Die Farben lassen sich vielseitig in hellen Nuancen und dunklen Farbtönen an die Wand bringen. Wir verraten dir in diesem Beitrag, wie du Wohnzimmer, Schlafzimmer und Flur mit der Wandfarbe Grau einen frischen und eleganten Look verpasst, wie die Farbnuancen am besten wirken und wie du Grau richtig kombinierst, um eine ganz eigene Stimmung zu kreieren.

 

Wie wirkt Grau als Wandfarbe?

Grau ist eine beliebte Wandfarbe geworden, weil sie einem Raum eine gewisse Ruhe und Klarheit verleiht. Sie wirkt harmonisch und dennoch gemütlich und elegant. Im Gegensatz zu Weiß lässt der Farbton Räume nicht trist oder zu steril wirken. Grautöne bringen vor allem Tiefe und setzt Möbel und Co. richtig in Szene. Als Hintergrundfarbe profitieren farbliche Akzente in Wohnräumen, die durch Grautöne noch besser zur Geltung kommen und deutlich hochwertiger wirken. Dunkelfarbige Nuancen aus der Farbpalette verstärken diesen Effekt. Wenn du mit Grau als Wandfarbe arbeiten möchtest, solltest du bei der Auswahl ein paar Dinge beachten, denn die Farbpalette ist groß. Es gilt das Motto: Grau ist nie gleich Grau.

Exkurs: Was ist damit gemeint, dass Grau nicht gleich Grau ist? Meist nehmen wir nur Nuancen von Farben wahr, die „unbunt“ sind und gestrichen „ungesättigt“ daherkommen. Ein Beispiel ist ein Blauton, der mit wenig Sättigung Grau erscheint, aber immer noch blaustichige Pigmente besitzt. Daher sind die Wandfarben in der Regel nur Graunuancen und zeigen sich als unterschiedliche Grautöne in einer großen Auswahl.

So spielt der Unterton bei Grautönen eine entscheidende Rolle. Während ein blaustichiger Farbton die Wandfarbe kühl und modern wirken lässt, sorgen rötliche Untertöne für Wärme.

Farbwirkung von Dunkelgrau als Wandfarbe

Dunkelfarbige Grautöne und Kontraste sollten vorwiegend in größeren Räumen zum Einsatz kommen, da sie die Wände „näher“ wirken lassen, was in kleinen Zimmern schnell erdrückend sein kann. Davon profitieren hingegen länglich Räume wie zum Beispiel Flure. Diese werden mit dem Farbton ausgeglichen. Wer dennoch nicht in einem kleinen Raum auf eine dunkle Farbnuance verzichten möchte, sollte mit einem Kontrast zwischen hellen und dunklen Graunuancen spielen oder Akzente mit einer Akzentwand setzen. Ein Trick, um ein gemütliches Ambiente zu schaffen, ist es die Kanten am oberen Rand der Akzentwand in Weiß zu streichen und so einen Streifen von wenigen Zentimetern zu malen. Die restliche Fläche wird in Dunkelgrau gestrichen.

Dunkle Grautöne wirken aus der Farbpalette zudem immer elegant und edel. Idealerweise lässt du dazu im Kontrast helle Möbel sowie Dekoelemente einfließen und haben in der Räumlichkeit einen guten Tageslichteinfall über große Fensterfronten. Nischen mit Akzentwänden gestaltet profitieren ebenso von der Wandfarbe und können mit den richtigen Elementen wie Pflanzen zu einem stilvollen Hingucker werden.

Farbwirkung von Hellgrau als Wandfarbe

Helle Grautöne sorgen besonders in Fluren für mehr Weite, Gemütlichkeit, lassen den Raum offener und einladender wirken. Die Wandfarbe wir häufig genutzt, um den skandinavischen Look zu unterstreichen. Auch der Landhausstil gelingt mit den Nuancen der verspielten Grautöne besonders gut. Bei dem Farbton kannst du sowohl rustikale Möbel als auch dezente Wohnaccessoires zum Einsatz bringen. Streiche helle Wandfarben in Grau, so gewinnen kleine Räume optisch an Größe.

08_Wandfarbe-Grau_Content-links-2_AdobeStock_392271301.jpg

Womit lässt sich die Wandfarbe Grau kombinieren?

Grautöne lassen sich gut kombinieren, denn wie eingangs bereits erwähnt, hebt die Wandfarbe die Einrichtung hervor. Zum Beispiel zeigen sich kühle Grautöne in Zusammenspiel mit Pastell-Tönen als tolle Idee. Für Behaglichkeit sorgt der Einsatz der Wandfarbe mit Stoffen wie Leinen, Möbeln in Weiß, aber auch in natürlicher Holzoptik. Richtig Pep schaffst du mit farbigen Kontrasten zu den Grautönen. Gut gehen hier Farbtöne wie Blau, Rot und Gelb, aber auch dunkle Farbnuancen wie ein Curry-Ton mit hoher Sättigung oder ein edles Bordeauxrot. In Kinderzimmern oder Arbeitsräumen wird Graunuancen gerne ein Rosa-Ton zur Seite gestellt und Grüntöne sorgen für einen natürlichen Look. Hier lohnt sich zudem der Einsatz von Zimmerpflanzen und viel Holz.

 

Welche Möbel zu grauer Wand?

Zu Wandfarbe passen sowohl weiße Möbel als auch ein Einrichtungsstil mit Holzelementen. Gerade Holz sorgt für eine gemütliche Atmosphäre, während weiße Akzente den typischen Scandi-Look zaubern. Wer es gerne etwas farbig und modern mag, kann auch auf blaue Kontraste setzen und rosafarbene Wohnaccessoires nutzen. Auch Möbel aus Edelstahl oder Metall machen zu Grautönen eine gute Figur.

Wie unterscheiden sich die Farbnuancen bei der Wandfarbe?

Die Wandfarben bekommst du in unterschiedlichen Nuancen und du hast mit den Mischungen eine unvergleichliche Vielfalt. Je nach Wahl kann sich die Hintergrundfarbe mit einem Unterton von Blau, Braun, Gelb, Rot oder Grün zeigen. Damit entstehen entweder ein helles Grau wie Hellgrau oder ein kühler Unterton. Eine passende Graunuance sollte daher immer in Abstimmung mit Ihrem Einrichtungsstil getroffen werden.

 

 

  • Klar wirkt blaustichiges Grau und lässt sich mit hellem Grau verbinden. Auch Holz funktioniert gut. Die Wandfarben sind die idealen Begleiter für Küche oder Schlafzimmer.
  • Wandfarben mit einem Unterton aus Rot oder Gelb strahlen Wärme und Geborgenheit aus und sollten demnach vorwiegend mit kühlen und blaustichigen Elementen in Harmonie gebracht werden.
  • Ein Braungrau wird gerne an die Wand gebracht, wenn es wohnlich und dennoch elegant werden soll. Ein helles Sofa und rustikale Möbel sind stylishe Partner und auch ein Mix aus Rot und Weiß zeigt bei der Wandfarbe sein können.

Generell lassen sich ganze Wände in der Farbe bearbeiten oder du nutzt den Ton, um einen Raum mit Akzentwänden aufzupeppen. Ganzflächige Wände in den Nuancen können mit Bildern und Dekoelementen gebrochen werden. Pflanzen eignen sich ebenso.

So geht’s: Eine Wand in Grau streichen

Nachfolgend wollen wir dir die wichtigsten Tipps an die Hand geben, die dz bei Malerarbeiten mit Grau beachten solltest.

  • Entscheidest du dich für Dunkelgrau, dann achte auf eine saubere Verarbeitung.
  • Kaufe hochwertige Farben wie die BAUFIX professional Easy Clean Strapazierfarbe.
  • Beginne beim Streichen der Grautöne von zwei Nuancen immer mit der Helleren an den Kanten und male erst dann mit dem dunkelfarbigen Grauton darüber.
  • Greife lieber auf bereits fertig gemischte Graunuancen zurück wie die BAUFIX Farbakzente.
  • Vor dem Beginn die Farbe gut durchrühren, sodass sich alle Farbpigmente gleichmäßig verteilen. Ein Farbrührgerät leistet gute Dienste.
  • Starte mit senkrechten überlappenden Bahnen und arbeite dich dann mit der Farbrolle horizontal vor.
  • Nutze passendes Streichzubehör wie Pinsel, Farbroller, Malerkrepp und Abdeckfolie.
  • Eventuell ist ein zweiter Anstrich mit der Wandfarbe nötig, damit die vollständige Abdeckung gewährleistet ist. Achte beim Kauf auf eine hohe Deckfähigkeit wie bei unserer BAUFIX professional Easy Clean Strapazierfarbe mit der Deckfähigkeit Klasse I nach DIN EN 13300 bei 7 m²/l

Einrichtungstrend: Graue Beton-Optik

Ein echter Trend ist die Beton-Optik, die in jedes Zuhause den Industrie-Look bringt. Die Wirkung mit der besonderen, grauen Wandfarbe ist ein echter Hingucker. Der Beton-Look gelingt mit speziellen Effektfarben wie der BAUFIX Farbakzente, die als fertig abgetönte und seidenmatte Dispersionfarbe schnell den beliebten Anstrich an Wände und Decken im Innenbereich bringt. Die graue Farbe ist bereits gebrauchsfertig, kann aber auch gemischt werden, ist lichtecht und farbkräftig.

Gehe beim Auftragen am besten in zwei Schichten vor. Zunächst trage mit einem Farbroller eine Grundspachtelmasse auf und glätten diese. Danach erfolgt der Anstrich und die typische strukturierte Beton-Optik entsteht. Etwas einfacher und auch für Mietwohnungen geeignet ist es die Wände mit Strukturtapete zu tapezieren und die Effektfarbe aufzutragen.

So hast du schnell und einfach ein echtes Loft in den eigenen vier Wänden. Mit unserer Auswahl gelingt garantiert jedes Wohnprojekt und den grauen Highlights steht nichts mehr im Weg.

08_Wandfarbe-Grau_Content-links-3_iStock-624112720.jpg

Hast Du auch ein tolles Projekt?

Wir freuen uns immer über Bilder von tollen Heimwerkerprojekten mit unseren Produkten. Und das Beste daran: Jeden Monat verlosen wir unter allen Einsendungen einen Gutschein im Wert von 50 Euro. Informationen zu den Teilnahmebedingungen findest Du hier.

Garantiert und sicher!

Für unsere Produkte verwenden wir ausschließlich hochwertige Rohstoffe 'Made in Germany', die sich seit langem bewährt haben und eine verlässliche und konstante Qualität liefern.

Sicher bezahlen

PayPal
PayPal
Rechnung
Rechnung
Lastschrift
Lastschrift
Kreditkarte
Kreditkarte
Überweisung
Überweisung

Sicher einkaufen