03_Wandfarbe_Kueche_Content-links-1.jpg

Die perfekte Wandfarbe: Ideen, Inspirationen & Tipps für eine schöne Küche

Küchen sind heute mehr als nur ein Ort, um Essen zuzubereiten. Familien treffen sich zu gemeinsamen Spieleabenden und Freunde verbringen manchmal ganze Nächte am Esstisch. Hausaufgaben machen, arbeiten, entspannen – in einer modernen Wohnküche alles kein Problem mehr. Die Grundvoraussetzung des Lebenspunktes ist dazu ein wohnliches Ambiente. Nur wenn Wandfarbe und Küchenmöbel sich harmonisch ergänzen, kann ein behagliches Wohngefühl im Raum entstehen. Bei der Farbgestaltung in der Küche sind Dir heute beinah keine Grenzen mehr gesetzt. Hell, dunkel, knallig oder dezent – die Hauptsache ist, es passt zum Stil Deiner Kücheneinrichtung. Damit Du entscheiden kannst, ob Du mit Wandfarbe Akzente setzen oder Wände komplett streichen willst, verraten wir Dir nachfolgend die aktuellen Küchentrends in Sachen Wandfarbe und Anstrich.

Welche Wandfarben passen in die Küche?

Eine gute Frage und eine ebenso gute Antwort: Passend ist, was Dir gefällt. Persönlicher Geschmack und der Stil entscheiden letztlich über die passende Wandfarbe. Bevor Du Dich also für einen Farbton Deiner BAUFIX Wandfarbe entscheidest, nehme Deine Küche samt Küchenzeile und Kücheneinrichtung einmal genauer unter die Lupe. Bestechen Fronten mit einem glänzenden Lack oder hast Du Dich für ein mattes Design der Oberflächen entschieden? Bist Du ein Vintage-Fan oder hast Du Dich bei der Kücheneinrichtung vom Landhausstil inspirieren lassen? Fließen in Deiner Küche Koch- und Essbereich zusammen oder ist der Raum getrennt? Berücksichtige in jedem Fall Deine derzeitige Einrichtung bei der Wahl des Farbrezepts in Deinem Raum sowie an Wänden und orientiere Dich erst danach an den Küchentrends.

Farben harmonisch kombinieren

Die Wirkung von Wandfarben in Räumen auf unsere Stimmung ist heute wissenschaftlich bewiesen. Orange wirkt fröhlich und stimmungsaufhellend, während Naturtöne eine behagliche Stimmung zaubern. Blau und Grau gehören zu den kühlen Farbtönen, strahlen Ruhe und Frische aus. Knallig und intensiv wird es bei Wandfarben in Rot, Violett oder Pink. Diese gehen vor allem mit weißen Küchen besonders gut. Wem die Wirkung an den Wänden zu intensiv ist, kann mit Pastelltönen Abhilfe schaffen. In einer Küche sollte die Farbgestaltung letztlich für eine positive Stimmung sorgen und das Kochen jeden Tag zu einem fröhlichen Erlebnis machen.

Diese Möglichkeiten hast du:

  • Mit Ton-in-Ton auf der sicheren Seite
  • Wirkung der Komplementärfarben nutzen
  • Pastellfarben statt sterilem Weiß
  • Kleine Räume in hellen Farben halten
  • Knallige Farben an die Wand bringen
  • Schwarz dosiert einsetzen

Farbtrends 2020/2021

Welche Farbarten und Küchentrends wirken und dominieren 2020/2021 an den Wänden der Küche? Wir haben uns auf die Suche nach den schönsten Küchentrends und Ideen für Deine Küchenwände gemacht, die wir Dir nachfolgend vorstellen.

  • Schwarz und Weiß mit Küchenzeile aus Metall bringen Loft-Charme in Deine Küche.
  • Wandfarben in Beige und Sand vermitteln Eleganz, aber auch Wärme.
  • Moderne Küche wirken in Blau mit Akzenten aus Silber und Schwarz hochwertig und extravagant.
  • Grautöne als Wandfarbe, wie zum Beispiel Lichtgrau, machen sich in jeder Küche gut und lassen sich ideal mit weißen Küchenschränken kombinieren.
  • Behaglich wird es mit Wandfarben in Rosa und Koralle, die sich in Sachen Trendfarben in der Küche immer mehr durchsetzen.
  • Lust auf Waldbaden beim Kochen? Grün als Wandfarbe gehört zu den ultimativen und schönsten Küchentrends und zeigt sich ideal in einer Kombination mit Schränken und Einrichtungselementen aus Holz.
  • Salbeigrün ist die Light-Version von kräftigem Waldgrün und der perfekte Begleiter von Landhausküchen.
  • Mutig sind starke Farbkontraste, die sich jedoch lohnen. Ideen aus Schwarz, Orange und Braun versprechen ein absolut wohnliches Ambiente und wirken belebend. Für die Küche nahezu perfekt.
03_Wandfarbe_Kueche_Content-links-2_iStock-498193574.jpg

Welche Wandfarbe für eine weiße Küche?

Ist Deine Küche in Weiß gehalten mit weißen Schränken und hellen Untergründen, dann hast Du die besten Voraussetzungen, die ganze Vielfalt der Farbpalette zu nutzen. Mit Wandfarben hast Du die Möglichkeit, gezielt einen Kontrast und Akzente zu setzen oder das dezente Design Deines Küchenstils zu unterstreichen. Sei ruhig mutig und ziehe auch ungewöhnliche Kombinationen von Wandfarben und Farbtönen in Betracht, die Deinem Geschmack entsprechen. Weiße Küchen bieten Dir die ideale Grundlage zur sorgenfreien Farbgestaltung. Orientiere Dich an den aktuellen Farbtrends oder greife auf Farben zurück, die Du ohnehin magst. Nur wenn die Töne Deine Bedürfnisse erfüllen, wirst Du Dich in Deiner Küche auch wohlfühlen. Familien sollten im Konsens über die Wandfarbe entscheiden. Schließlich soll eine Atmosphäre geschaffen werden, an der ihr täglich zusammenkommt und gemeinsam die Zeit genießt.

Welcher Boden zu einer hellen Küche?

Laminat oder Parkett aus hellen Holzfarben gilt als zeitlos und sorgt für ein einladendes Ambiente. Oft werden helle Böden und helle Küchenräume für den Landhausstil oder Vintage-Look genutzt. Ferner setzen dunkle Böden aus Holz einen stilsicheren Kontrast und schaffen warme Akzente.

Welche Arbeitsplatte zu einer hellen Küche?

Helle Küchen vertragen kontrastreiche Elemente. Eine Arbeitsplatte aus Granit in einem Grauton eignet sich gut in weißen Küchen. Aber auch Holz unterstreicht den natürlichen Look. Akzente setzt Du mit Wandfarbe oder beispielsweise den Küchenrückwänden, die gleichzeitig als Spritzschutz fungieren. Fliesen und Fliesenspiegel waren früher als Spritzschutz Mittel der Wahl. Heute triffst Du in modernen Küchenräumen auf Rückwände und Spritzschutz aus Glas, die sich sogar mit Motiven bedruckt lassen. Damit verleihst Du jedem Kochbereich eine persönliche Note und hast einen modernen Spritzschutz. Verbaute Lichtelemente sind an Küchenwänden der Clou und zählen ebenso zu den Küchentrends 2020/2021.

Extra-Tipp: Wer keine Lust auf langweilige Fliesenspiegel, Fliesen oder Oberflächen hat, kann den Arbeitsbereich mit Klebefolie aufpeppen. Diese sind in zahlreichen Designs erhältlich. Sie lassen sich besonders einfach einbringen und selbst nach Jahren noch rückstandslos entfernen. Du bleibst immer flexibel. Gleichzeitig schützt Du die Fliesen und erhältst den Wert der Einrichtung.

Welche Wandfarbe passt zur schwarzen Küche?

Auch schwarze Küchenvarianten haben das Potenzial mit zahlreichen Materialien und unterschiedlichen Farbtönen kombiniert zu werden. Aber vorsichtig: Zu viel Schwarz kann schnell eine düstere Stimmung erzeugen. Ein Raumkonzept sollte daher vor allem in Räumlichkeiten mit ausreichend Tageslicht oder Lichtquellen umgesetzt werden. Nichtsdestotrotz: Schwarz wirkt elegant und kann in der richtigen Dosierung einiges hermachen.

Welcher Boden zu einer schwarzen Küche?

Mit einem hellen Steinboden aus Marmor oder Ahornholz bringst Du Eleganz und Moderne in Räumlichkeiten. Dunkle Farben unterstreichen gekonnt das edle Ambiente. Wenn Du dunkle Nuancen lieber dosiert einsetzen möchtest, eignen sich ebenso gut hellere Böden aus Holz. Naturtöne wirken immer gut zu Schwarz und Grautönen und verhindern eine düstere Stimmung. Ein besonderer Tipp sind moderne Korkböden, die eine ruhige Gesamtgestaltung erzeugen.

Welche Arbeitsplatte zu einer schwarzen Küche?

Arbeitsplatten aus Marmor, Granit oder Schiefer setzen gezielt Kontraste und betten sich gekonnt in das Farbschema ein. Glänzende Oberflächen werden durch Schwarz deutlich stärker in Szene gesetzt. Bedenke dies bei der Auswahl der Fronten. Beliebt sind Arbeitsflächen aus Bambus. Das Material wirkt nicht nur durch die Optik, sondern überzeugt mit einer leichten Reinigung und einer enormen Stabilität.

Welche Farben passen gut zu Schwarz und Weiß?

Die Farben Schwarz und Weiß sind die ideale Grundlage für die Farbgestaltung mit weiteren Farbtönen. Du kannst also beinah die ganze Farbpalette nutzen. Dunkle Küchenräume und graue Kochbereiche finden mit Rot, Orange und Gelb einen charmanten Gegenspieler und bilden zusammen ein stimmiges Gesamtbild. Creme oder Beige machen ebenso eine gute Figur zu schwarzen Wänden.

Helle Küchendesigns verleihst Du mit Pastellfarben eine wohnliche Wirkung und nimmst den Räumlichkeiten die sterile Optik.

Statt entweder oder: Schwarz und Weiß gehen an Wandflächen und Möbeln Hand in Hand. Weiß ist ein echter Klassiker und hat immer eine cleane Wirkung auf Flächen und an Küchenschränken. Jedoch werden Schwarz und Grautöne immer beliebter.

Achtung: Vorsicht walten lassen solltest Du bei der Zusammenstellung von dunklen Küchenmöbeln und alten Fliesenspiegeln mit modernen Signal- und Effektfarben wie Rot.

Welche Küchen-Wandfarbe passt zu welchem Stil?

Vintage-Stil, Landhausküchen, Retro-Look, modere Designs – längst haben Stilrichtungen in Küchenräume Einzug gehalten. Solltest Du Dich für einen Küchenstil entschieden haben, müsstest Du die Wandfarben und Farbarten auf diese abstimmen, um ein stimmiges Konzept zu schaffen.

Landhausküchen überzeugen mit Behaglichkeit und einem hellen Ambiente. Hier gehen vor allem helle Pastelltöne und natürliche Farbtöne wie Creme, helle Grüntöne und Beige Nuancen gut.

Vintage-Looks werden gerne mit farbenfrohen Tönen akzentuiert, werden aber ebenso wunderbar von Blau, Rosa und Vanille begleitet. Vor allem Blautöne, gerne in Pastellfarben, verleihen der Räumlichkeit eine gewisse Frische.

Designerküchen und modernen Designs haben meist klare Linien und verbinden Funktionalität und Optik. Metall und Chrom sind typische Materialien der Einrichtung. Setze hier auf kühle Farben wie unterschiedliche Grautöne oder Blau. Willst Du eher kraftvolle Wandfarben zum Einsatz bringen, raten wir Dir zu Orange, Rot und Grün. Generell gilt hierbei: Weniger ist mehr. Entscheide Dich am besten für eine Wand, auf der Du Akzente setzt.

Tipp: Mit Wandfarben lassen sich in Küchenräumen unterschiedliche Zonen schaffen. Du kannst zum Beispiel im Kochbereich samt Fliesenspiegel eine andere Wandfarbe zum Einsatz bringen als im Essbereich. Achte nur grundsätzlich auf ein harmonisches Zusammenspiel.

03_Wandfarbe_Kueche_Content-links-3_AdobeStock_365810233.jpg

Besonderheiten beim Streichen der Küche: 5 Tipps

Weil die Küchenwände täglich einiges aushalten müssen, solltest Du alle drei Jahre über einen frischen Anstrich nachdenken. Kondenswasser, Dämpfe, Fett und Gerüche vom Kochen beanspruchen Wandfarbe, Fliesenspiegel und Materialien. Das bietet Dir natürlich ebenso die Gelegenheit, für frischen Wind zu sorgen. Generell ist das Streichen der Küchenwände nicht anders als in anderen Räumlichkeiten. Folgende Tipps wollen wir Dir dennoch an die Hand geben:

  • Voraussetzung vom Untergrund prüfen.

Unser Profi-Tipp: Stelle sicher, dass Putz und Altanstriche auf den Neuanstrich vorbereitet sind. Blättert Farbe ab oder zeigen sich gar Löcher, sollest Du den Untergrund zuerst bearbeiten. Verspachtel Löcher, schleife Altanstriche ab, trage eine Grundierung oder Putz- bzw. Tiefengrund auf.

  • Hochwertige Wandfarben mit hoher Deckkraft findest Du zum Beispiel im Sortiment von BAUFIX.
  • Mit den Ecken und Kanten beginnen, anschließend große Flächen mit einem Farbroller bearbeiten.
  • Über Spezialfarben wie leicht abwaschbare Latexfarbe im Kochbereich oder Anti-Schimmel-Farbe nachdenken.
  • Farbe an Decken im Fall der Fälle zuerst auftragen.

Welche Wandfarben kann ich nutzen, um die Küche zu streichen?

Dispersionsfarbe auf Wasserbasis mit Farbpigmenten und einem Bindemittel ist für Küchenwände sehr gut geeignet und sowohl in Weiß als auch in zahlreichen anderen Wandfarben erhältlich. Mit BAUFIX Farbakzente bringst Du die farblichen Highlights in Deinen Küchen(t)raum. Möchtest Du gleich Deine Decke streichen, empfehlen wir Dir dazu das BAUFIX Kristall-Superweißa/> oder die BAUFIX Ultra-Deckfarbe. Unsere Produkte sind mit dem Blauen Engel zertifiziert, umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich. Wandfarben haben eine hohe Deckkraft und trocknen schnell. Beste Voraussetzungen für den Anstrich deiner Küchenflächen.

Empfehlenswert sind ebenso Spezialfarben. BAUFIX Latex-Seidenglanz zum Beispiel bildet auf dem Untergrund eine wasserfeste und strapazierfähige Schutzschicht und lässt sich besonders einfach reinigen. Vor allem im Kochbereich ist die Latexfarbe eine gute Idee. Unsere Latexfarbe ist lösemittel- und weichmacherfrei.

Suchst Du eine All-in-one Lösung, dann ist die Antwort darauf die BAUFIX Bad- und Küchenfarbe. Die Spezialfarbe erzeugt einen Schutzfilm auf den Flächen der Küche und beugt damit Schimmelbildung vor. Gleichzeitig ist der Anstrich waschbeständige, lösemittelfrei und überzeugt mit einer langanhaltenden Schutzwirkung. Die hohe Deckkraft und die geruchsarmen Eigenschaften runden das Profil der BAUFIX Bad- und Küchenfarbe ab. Gerne beraten wir Dich bei der Suche nach der optimalen Wandfarbe für Deinen Lebensmittelpunkt.

Hast Du auch ein tolles Projekt?

Wir freuen uns immer über Bilder von tollen Heimwerkerprojekten mit unseren Produkten. Und das Beste daran: Jeden Monat verlosen wir unter allen Einsendungen einen Gutschein im Wert von 50 Euro. Informationen zu den Teilnahmebedingungen findest Du hier.

Garantiert und sicher!

Für unsere Produkte verwenden wir ausschließlich hochwertige Rohstoffe 'Made in Germany', die sich seit langem bewährt haben und eine verlässliche und konstante Qualität liefern.

Sicher bezahlen

PayPal
PayPal
Rechnung
Rechnung
Lastschrift
Lastschrift
Kreditkarte
Kreditkarte
Überweisung
Überweisung

Sicher einkaufen